Universalanschlagpunkt für Gerüstrohre

Rettungssysteme zum sicheren Retten aus bereits bestehenden Hybridturm-Fundamenten sind selten zu finden. Windenergieanlagenhersteller haben sehr oft nur einen Fundamentzugang über eine Bodenöffnung. Hierbei handelt es sich um eine rechteckige Bodenöffnung ohne Rückhaltesysteme zur Absturzsicherung, ohne verbautes Steigsystem und ohne Halteeinrichtung für eine mitgebrachte Stehleiter. Die AuG Kiel erkannte schnell die Notwendigkeit der Entwicklung eines ergänzenden mobilen Rettungssystems.

 

 

Rettungsgestell mit integrierter Absturzsicherung und Leiterbefestigung

 

Der Universalanschlagpunkt für Gerüstrohre ist eine nach DIN EN 795:2012 Typ B entwickelte und patentrechtlich geschützte Anschlageinrichtung. Sie wurde für die Verwendung in Hybridtürmen ohne vorhandene Zugangsmöglichkeit in den Fundamentkeller entwickelt. Das Gerüstgestell besteht aus mehreren Gerüstkomponenten, dem Universalanschlagpunkt für Gerüstrohre und der bekannten Trommelwinde SWI-TEC 360°. Der Anschlagpunkt ist für den Einsatz einer Person zugelassen. An den Anschlagpunkt können alle zugelassenen Systeme für Anschlagpunkte nach DIN EN 795:2012 Typ B mit einer max. Belastung von 150 kg eingehängt werden.

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)4302-9691604

oder

+49 (0)173-3501329

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AuG Kiel GmbH