Retten aus der Tiefe

Windenergie

Im Rahmen der HSE-Tätigkeit wurde durch die AuG Kiel festgestellt, dass kaum Rettungssysteme zum Retten aus einem Onshore Fundament (z.B. Trafokeller) oder einem Offshore Fundament (z.B. Monopile, Tri-piles...) vorhanden sind. Die AuG Kiel hat daraufhin den Universalanschlagpunkt U/S-WEA für Steigleitersysteme in Windenergieanlagen entwickelt und zum Patent angemeldet.

 

Speziell für die Bedürfnisse im Bereich Windenergie On-/Offshore wurde in Zusammenarbeit der Firmen AuG Kiel und SWI-TEC exklusiv für die AuG Kiel die Hubwinden SWI-TEC 360° Rescue, Personal-Lifter und Load entwickelt.

Behälter

Im Bereich der Behälter- und Rohrrettung müssen Rettungswinden / Personenwinden in der Lage sein, Personen in der Vertikalen und Horizontalen zu bewegen. Die Trommelwinde SWI-TEC 360° ist auf Grund ihrer Deckelverdrehung für beide Anwendungen zugelassen. Die Bedienung der Winde über eine Endlosleine kann sowohl - unterhalb als auch oberhalb, sowie hinter als auch vor - dem Anschlagpunkt der Winde erfolgen.

 

Die AuG Kiel arbeitet im Rahmen der Behälter- und Rohrrettung eng mit der Chemie- und Rohstoffindustrie zusammen. Führende Dienstleister in der Branche setzen die SWI-TEC 360° als Rettungssystem ein.

U-Boote

Auch in der Personenrettung in U-Booten müssen Rettungswinden / Personenwinden in der Lage sein, Personen in der Vertikalen und Horizontalen zu bewegen. Die Trommelwinde SWI-TEC 360° ist auf Grund ihrer Deckelverdrehung für beide Anwendungen zugelassen. Die Bedienung der Winde über eine Endlosleine kann sowohl - unterhalb als auch oberhalb, sowie hinter als auch vor - dem Anschlagpunkt der Winde erfolgen.

 

Die AuG Kiel ist der Erstausrüster der Firma ThyssenKrupp Marine Systems für dieses Spezialgebiet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AuG Kiel GmbH